Lieblingstassen-Himmel

Der Henkel ist ab. Von meiner Lieblingstasse. Und undicht is sie auch. Ein Riss. Da, wo früher der Henkel war. Oh Henkel, so vertraut und fest. Du hast der Tasse immer Halt gegeben und mich vor schlimmen Brandblasen bewahrt. Und ich habe dich zerstört. Mit einer einzigen ungeschickten Bewegung. Ich kann nicht mal entlastend anbringen, dass ich betrunken war. Nein. Stocknüchtern. Nur in Gedanken versunken.

Kaputte Lieblingstasse

Ich hab dich einfach zu wenig beachtet in der letzten Zeit. Nun bist du kaputt und du fehlst mir. Verdammt. So oft habe ich dich betrogen und einfach eine andere Tasse genommen, wenn ich dich gerade in einem nicht besonders schönen Zustand angetroffen habe. Ich werde wohl nie wieder eine solche Lieblingstasse finden.

Ich kannte nicht mal deinen Namen. Ich kann mich auch nicht mehr an unsere erste Begegnung errinnern. An unsere erste Berührung. Wahrscheinlich war das im Jahr 2002 in Nürnberg. In der WG. Da warst du eine von vielen. Ich hab dich dann mitgenommen, weil niemand anders dich haben wollte nach der WG-Auflösung.

Naja, ruhe in Frieden, ich werde dich nicht vergessen. Ich hoffe dir gehts gut im Lieblingstassen-Himmel.

Kommentar schreiben