Saalschutz in da house…

… „ich will den ganzen Tag nur Saalschutz hörn, ich will mit Saalschutz meine Nachbarn störn.“ tönte es laut und deutlich gestern Abend aus den Boxen des 603qm und wir waren dabei:

Die Crew des 603 versuchte uns gleich von Anfang an den Abend madig zu machen. Wir standen doch tatsächlich mit 20 anderen Feierwütigen 15 Minuten draussen vor dem Club und wurden nicht hineingelassen. Endlich drin und der Alterskontrolle geradeso entkommen, fanden wir an der Bar nicht das Gewünschte „halbe-Liter-Pils“, sondern nur 0,33er Pfungstädter. Wir beobachteten noch 10 andere Mitstreiter, die ohne Absprache „große Biere“ bestellten und kleine Schmerzen-Macher bekamen.

Naja. Schwamm drüber. Dafür erquickte uns Egontronic als Vorband mit lauten Krawallo. Die Menge tobte bereits ab 21:30 quer durch den Club. Eine Stunde später standen 20 Leute mehr auf der Bühne und tanzten um das Saalschutz-Equipment herum. Sehr schön.

Nach noch einem klitzekleinen Pfungstädter begannen Saalschutz ganz leise, was uns die Möglichkeit eröffnete ganz ganz vorne zu stehen. Beim Stehen bleib es dann nicht lange. Wie zu sehen ging da so einiges (mal sehen, wer die Schwitzeflecken findet). Zwischen jedem Lied skandierten Sandra, Peter und ich: „ich seid schön, ihr seid schön, ihr seid schön… „. Die anderen hatten wohl die Platte nicht gehört und ließen uns mit unseren Gesängen alleine. Machte uns aber gar nichts aus.

Dann. Peng. Die 603-Crew machte dem schönen Abend kurz vor 12 einen Strich durch die Rechnung. Schluß aus. Saalschutz muss von der Bühne. Der coole DJ muss jetzt ganz schnell noch was aus der Konserve spielen. Arsche-loch. Naja, vielleicht sollte ich beim Asta Darmstadt mal einen Kurs abhalten „wie mache ich eine geile Party nicht kaputt“ oder „der Gast will vernünftiges Bier“.

Dann noch fix das einzige Poster geklaut und ab dafür.

Danke an Sandra und Peter

3 Antworten zu “Saalschutz in da house…”

  1. Peter sagt:

    jawohl, dem kann ich nichts mehr hinzufügen!

  2. sandra sagt:

    in der tat, in der tat, das kann ich nur bestätigen. trotz der winzig kleinen biere, war es ein aben voller spaß und unterhaltung!
    lang lebe saaaaaaaaalschutz!

  3. Matheus sagt:

    Hallo Sandra,ich komme erst heute dazu meine Blogrunde zu machen und die toleln kreativen Collagen von allen zu bewundern. Vielen Dank, dass Du wieder dabei bist! Die Menge ist ja nicht entscheidend und ich hoffe, ich sehe Dich auch ne4chsten Monat wieder mit Deinen toleln kreativen Arbeiten!Lieben GrudfIngrid

Kommentar schreiben

myrbel.de is proudly powered by WordPress | WP.de
Beiträge (RSS) and Kommentare (RSS). 29 que. in 0,298 sec.